Das Gebäude des heutigen GL Hotels*** (Eckhaus Nr. 118) gehörte schon immer zu den größten Gebäuden auf dem Rübezahlplatz (Krakonošovo náměstí). Seine Größe ist vor allem durch die Verbindung dreier Objekte auf der Straße   Havlíčkova ulice gegeben. Die ursprüngliche barocke Fassade wurde im 19. und 20. Jahrhundert mehrmals architektonisch vereinfacht. Beeindruckend  ist aber vor allem die Innenarchitektur. Das Restaurant schmücken Renaissancearkaden. Im Café ist die hölzerne Täfelung und die erhalten. Von dem Haupteingang führt ein Laufgang mit Renaissancearkaden. Im Keller befinden sich sogar noch Überreste vom gotischen Gewölbe. Am Anfang des Jahres 2018 wurde das Hotel innen renoviert, neu ausgemalt und die Einrichtung der Zimmer wurde ergänzt. Seinen historischen Hauch hat sich das Hotel aber dennoch beibehalten, um die Gäste an die unvergessliche Atmosphäre der Zeiten der Ersten Tschechoslowakischen Republik, der „Goldenen Zwanziger“, zu erinnern…